Laden Sie Ihr E-Auto mit einer privaten Ladesäule

Klimaschutz lebt davon, dass möglichst viele mit­machen. Deshalb fördert die Bundes­regierung seit dem 24. November 2020, die Anschaffung, den Einbau und den Anschluss privater E-Auto-Ladestationen, sogenannte Wallboxen. Das ist eine spezielle Steckdose an der Wand für das schnelle und komfortable Laden von Elektroautos oder Plug-in-Hybride. Sie lädt den Akku bis zu zehn Mal schneller wieder auf als eine Haushaltssteckdose und ist für das Aufladen eines Elektroautos konzipiert und sorgt für eine sichere Kommunikation zwischen Hausanschluss, Ladekabel und Ladeelektronik deines elektronisch betriebenen Fahrzeuges. Das Ladegerät kann sowohl in einem geschlossenen Raum wie einer Garage oder im Außenbereich zum Beispiel in einem Carport zum Einsatz kommen.

Da der Bund davon ausgeht, dass künftig die meisten Elektroautos zu Hause mit einer Ladesäule geladen werden, soll somit die Elektromobilität für Privatpersonen attraktiver gemacht werden. Mit dem Programm „Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude [Zuschuss 440]“ bekommt man eine staatliche Förderung von 900 Euro pro Ladepunkt auf eine private und förderfähige Wallbox. 

Hast du ein bestimmtes Modell einer E-Tankstelle ins Auge gefasst, solltest du zunächst auf der Liste der KfW der förderfähigen Wallboxen prüfen, ob das Förderprogramm für das Gerät deiner Wahl überhaupt zur Verfügung steht. Im Förderprogramm sind ausschließlich Wallboxen mit einer Ladeleistung von 11 kW (pro Ladepunkt) zugelassen. Wallboxen mit einer niedrigeren Leistung (z.B. 4,6 kW) fallen aus dem Förderungstopf heraus. Wallboxen mit einer Ladeleistung von 22 kW sind nur dann förderfähig, wenn diese auf 11 kW gedrosselt werden. Eine anschließende Erhöhung der Ladeleistung (der Wallbox) auf 22 kW ist damit untersagt.

Welche Bedingungen außerdem erfüllt sein müssen, sodass Sie die Förderung erhalten, können Sie unter folgendem Beitrag nachlesen:
KFW-Zuschuss Anforderungen

Wenn alle Anforderungen passen können Sie ganz bequem das Antragsformular online bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) herunterladen und dort auch einreichen. Die Einreichung der Förderung erfolgt in drei simplen Schritten und noch vor Beginn des Vorhabens:
1. Antrag im KfW-Zuschussportal stellen
2. Ladestation bestellen und installieren lassen (» zur Liste der förderfähigen Ladestationen)
3. Nachweise hochladen

0
    0
    Warenkorb
    Der Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    Cookie Consent mit Real Cookie Banner